WordPress CMS
Content Management System

wordpress cms aachen webdesign

Was ist das WordPress CMS?

Das WordPress CMS Content Management System kann man mit Inhaltverwaltungs-System übersetzen. Sie können Inhalte Ihrer Website einfach selbst verwalten, gestalten und ändern.

Die Benutzeroberfläche des CMS von WordPress ist intuitiv und verständlich aufgebaut. Über den Editor können Sie auch mit nur geringen Computerkenntnissen, Inhalte (Text, Bilder und vieles mehr) selber bearbeiten, ändern, löschen und hinzufügen.

Im Vergleich zu den klassischen Internetauftritten ist die Website bei WordPress in drei Bereiche aufgegliedert:

  • der funktionelle Bereich
  • das Layout / Design
  • der Inhaltsbereich / Content

Das bedeutet in der Praxis, Sie können den Inhaltsbereich selber verändern ohne ungewollt das Layout oder die funktionellen Eigenschaften zu verändern. Je nach Berechtigungsstatus können Sie aber natürlich auch das Layout gestalten und den funktionellen Bereich bearbeiten.

001A1b

Vorteile des WordPress CMS.

Sie können selber die Inhalte auf Ihrer Website verwalten und sind nicht auf einen Webdesigner angewiesen.

Daraus folgt, dass keine weiteren Kosten entstehen, wenn Sie die Inhalte verändern möchten (Aktualisierung, Terminänderung, neue Angebote, aktuelle Infos, usw.).

Mit dem WordPress Content Management System können Sie von überall aus arbeiten und Änderungen vornehmen. Sie benötigen lediglich einen Internetzugang.

Ein weiterer Vorzug ist, dass unterschiedliche Benutzer mit definierten Rechten angelegt werden können. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, auch Ihren Mitarbeitern eingeschränkte Bearbeitungsberechtigungen Ihrer Website über das CMS einzuräumen. 

Ist das Content Management System wirklich einfach bedienbar?

 JA! Wie bereits oben erwähnt, genügen grundlegende Kenntisse, um mit dem CMS arbeiten zu können. Die Bedienung ist einfach und intuitiv.

Um ein optimales Ergebnis bei der inhaltlichen Gestaltung Ihrer Website zu erreichen, sind jedoch noch weitere Faktoren zu berücksichtigen. Hier kommt die Suchmaschinenoptimierung ins Spiel.

Das bedeutet:

Der Text sollte die SEO-Kriterien erfüllen, so dass die Suchmaschinen ihn verifizieren und die Thematik gut erkennen können. Bilder und Grafiken sollten entsprechend betitelt werden und im Datenvolumen auf die niedrigst mögliche Stufe reduziert werden

Gerne schulen wir Sie in der Anwendung des WordPress CMS.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie zum Beispiel den Inhalt suchmaschinenoptimiert aufbereiten oder Bilder und Grafiken ladezeitoptimiert erstellen und einbinden, um ein erfolgsversprechendes Ergebnis zu erreichen.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!